Prophylaxe

Was kann ich tun, um meine Zähne vor Karies & Co. am besten zu schützen?“

Um die Gesundheit Ihrer Zähne und Zahnfleisch so lang wie möglich zu erhalten, stellt die gewissenhafte Pflege und die Prophylaxe eine wichtige Grundlage dar. Die professionelle Zahnreinigung (PZR), ein bis zweimal im Jahr durchgeführt, bietet eine sehr gute Vorsorge für Ihre Zähne und Zahnfleisch. Man erreicht auch die unzugänglichen Stellen und kann diese gründlich reinigen, wie es bei der Pflege zu Hause nicht möglich ist.
Gerade Patienten, die eine Neigung zu Zahnfleischtaschen, Zahnstein oder Verfärbungen haben, sollten eine PZR in kürzeren Abständen durchführen lassen. Die PZR mindert nicht nur das Risiko einer Karies, sondern es beugt auch einer Parodontitis vor.
Um Ihr persönliches Risiko einer Parodontitis zu ermitteln, nehmen wir in unserer Praxis auch eine elektronische Zahnfleischtaschenmessung vor.

Muss ich als Schwangere eine besondere Vorsorge für meine Zähne treffen?“

Ja, das sollten Sie. Die hormonelle Umstellung während einer Schwangerschaft birgt einige Herausforderungen für Ihre Zahngesundheit. Die Schleimhaut wird zum Beispiel mehr durchblutet und die Zusammensetzung des Speichels ändert sich. Dies erhöht das Risiko für Karies und für eine Parodontitis.

Die richtige Mundhygiene – bestehend aus regelmäßigem Putzen und der Verwendung von Zahnseide – sollte also gerade während der Schwangerschaft gewissenhaft betrieben werden. Gerade in den ersten Monaten kommt es häufig zu Erbrechen, das den Zahnschmelz angreift. Insbesondere in dieser Zeit, sollte fluoridhalte Zahnpasta verwendet werden. Neben der intensiven Mundhygiene sollten Sie auch während den neun Monaten mindestens zweimal zum Zahnarzt gehen, um die Gesundheit ihrer Zähne zu kontrollieren.

<< Zurück